Ju-Jutsu

Effektive Selbstverteidigung für „Jung, Alt, Mann & Frau

Im Ju-Jutsu sind die wirksamsten und zweckdienlichsten Selbstverteidigungstechniken zusammengefaßt. Ein Angriff kann durch „harte“ und „weiche“ Verteidungstechniken abgewehrt werden. Viele Spezialeinheiten des Bundes, die Polizei und der Justizvollzugsdienst greifen auf Ju-Jutsu zurück. Durch die Option der Verhältnismäßigkeit der Mittel kann der Ju-Jutsuka, Beamte etc. den rechtlichen Bestimmungen gerecht werden.jiu-jitsu-kanji

Im heutigen Ju-Jutsu, welches in den späten 1960er Jahren in Deutschland konzipiert wurde, werden Techniken und Bewegungselemente aus dem Judo, Karate, Tae Kwon Do, Aikido, Wing-Tsun, Thai-Boxen und aus philipinischen Kampfsystemen zu sinnvollen Abläufen zusammengeführt und in Kombination trainiert. Man spricht in diesem Zusammenhang, von einem offenen System. Historisch liegen die Wurzeln circa 2000 Jahre zurück. Geografisch im chinesisch-indischen Gebiet beginnend, hat Ju Jutsu inzwischen weltweit viele begeisterte Sportler gewonnen.

Im MTV Bad Pyrmont wird die heute selbständige Ju-Jutsu Abteilung, erstmalig 1984 als Untergruppe der Judo-Abteilung angeboten. Die Schwerpunkte liegen neben dem Bestehen von Gürtelprüfungen, insbesondere auf eine realistische Selbstverteidung für die „Straße“ und im Fortgeschrittenenbereich die Waffenabwehr von (Stock/Messer) unter Eigensicherungsprinzipien und Risikominimierung und darüber hinaus diverse Stocktechniken.

Trainingsort

Wir trainieren in der Turnhalle Humboldtstraße in Bad Pyrmont

(Navi: Humboldtstr. 29)

Montags: von 19:00 bis 20:30 Uhr

Donnerstags: von 19:30 Uhr bis 21:00 Uhr

Unsere Trainingsgruppe ist offen. Männer und Frauen trainieren gemeinsam. Selbstverständlich sind für Männer und Frauen separate Umkleiden, Duschen und Sanitäranlagen vorhanden.


 

Top